Themen rund um Schisandra

Die Pflanze Schisandra

Die Pflanze Schisandra chinensis, auch Chinabeere genannt, ist eine Schlingpflanze welche bis zu 5 Meter hoch wird. Die ovalen, zugespitzten Blätter werden bis zu zehn Zentimeter lang und sind glänzend. Im Herbst verfärben sich die Blätter gelb. Die eher unscheinbaren, weissen bis hellrosa Blüten verströmen einen intensiven Duft. Männliche und weibliche Blüten befinden sich auf derselben Pflanze. Sie ist also selbstfruchtend und braucht keine andere Pflanze zur Befruchtung. Im ersten Jahr einer Pflanzung kann es vorkommen, dass sich nur weibliche oder nur männliche Blüten bilden. Somit bleiben in diesem Jahr dann noch die ersehnten Früchte aus. Doch bereits im zweiten Jahr gibt es dann spätestens die begehrte Früchte. Die leuchtend roten Früchte bilden grosse Fruchttrauben die ähnlich wie unsere Johannisbeeren ausschauen.

Die Früchte haben einen vielfältigen Geschmack, nämlich süss, sauer, salzig, bitter und scharf. Der saure Geschmack ist hierbei etwas hervorstechen. Sie werden daher auch "Kraut der fünf Geschmäcker" genannt.

Trotz des exotischen Aussehens ist die Chinabeere absolut winterhart, robust und pflegeleicht und wächst somit auch bei uns problemlos im Garten. Als Schlingpflanze braucht sie jedoch eine Kletterhilfe. Sehr gut kann sie wie Brombeeren an einem Spalier gezogen werden.

Mehr Beiträge zu Schisandra finden Sie hier.

 Startseite

 Themen

 Bezugsquellen