Themen rund um Schisandra

Schisandra chinensis - was ist das?

Schisandra ist ein verholzende Kletterpflanze (Liane), die in Ostasien und vor allem in China vorkommt. Die Pflanze gedeiht in allen Bodentypen. Sie ist auch als "Wu Wei Zi" bekannt. Das ist chinesisch und bedeutet übersetzt "fünf Geschmacksrichtungen". Der Geschmack ist tatsächlich sehr ungewöhnlich, da er gleichzeitig, süss, sauer, bitter, salzig und scharf ist. Wenn man auf der Suche nach einer Süssigkeit ist, dann ist Schisandra sicher nicht die richtige Wahl.

Die Früchte von Schisandra sind Beeren und werden oft an der Sonne getrocknet und für medizinische Zwecke eingesetzt. Die getrockneten Beeren können dann weiter zu Pulver verarbeitet werden und sind damit leichter zu konsumieren.

Gemäss der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stärkt Schisandra die Leber- und Nierenfunktionen. Deshalb wird Schisandra zusammen mit anderen Kräutern von chinesischen Ärzten oft zur Behandlung von Erektionsstörungen empfohlen.

Es ist auch bekannt, dass Schisandra beruhigende Wirkungen hat. Daher nimmt man es auch bei Schlaflosigkeit. Ausserdem kann es Verschleimungen stoppen, und die Leistung des Gehirns verbessern. Die Konzentrationsfähigkeit, die Ausdauer, die Koordination und die Sensitivität werden verbessert.

Mehr Beiträge zu Schisandra finden Sie hier.

 Startseite

 Themen

 Bezugsquellen